Merck
Leit- und Orientierungssystem

Das Wis­sen­schafts- und Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men Merck baut sei­nen Stand­ort Darm­stadt zum glo­ba­len Head­quar­ter aus. Der his­to­ri­sche In­dus­trie­stand­ort wan­delt sich zu ei­ner „Merck City“: zeit­ge­mä­ße In­fra­struk­tur, ein neu­es In­no­va­ti­on Cen­ter und neue mo­der­ne Pro­duk­ti­ons- und Bü­ro­ge­bäu­de schaf­fen ein in­no­va­ti­ves Ar­beits­um­feld für die über 10.000 Mit­ar­bei­ter. Und, das Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men fei­er­te am zen­tra­len neu ge­stal­te­ten Ema­nu­el-Merck-Platz im Mai 2018 sein 350-Jahr-Fir­men­ju­bi­lä­um!

Mo­ni­teurs ge­stal­te­te in en­ger Zu­sam­men­ar­beit (Co-Crea­ting!) mit Merck und dem Ar­chi­tek­tur­bü­ro HENN, die für das Werk ei­nen Mas­ter­plan ent­wi­ckel­ten und das In­no­va­ti­on Cen­ter ge­plant ha­ben, ein über­grei­fen­des Ori­en­tie­rungs­kon­zept: Out­door- und In­door-Si­gna­ge als star­ke Brand­ele­men­te die­nen der Ori­en­tie­rung auf dem Merck-Werks­ge­län­de.

Leit- und Ori­en­tie­rungs­sys­tem
Ge­bäu­de und Au­ßen­ge­län­de

Darm­stadt seit 2017

Auf­trag­ge­ber

Merck KGaA

Flä­che

125 ha

Ar­chi­tek­tur

HENN

Nut­zer

10.000 Mit­ar­bei­ter

Fo­tos

Ste­fan Schil­ling

Die Signage Elemente greifen die Formensprache des Merck-Brandings auf. Es entstanden individuelle „Typen“, die jeweils spezifische Aufgaben übernehmen: informieren, wegweisen und Orte kennzeichnen.

Merck führte 2015 einen neuen Auftritt der Unternehmensmarke ein – farbenfroh, mit faszinierenden Mikroben- und Zellstrukturen und einer freundlichen visuellen Sprache kommuniziert das Unternehmen seine Stärken: Offenheit, Innovation, Ideenreichtum, Vielfältigkeit. Moniteurs entwarf ein stringentes Konzept, mit einheitlichem Wording und entwarf „Vibrant Highlight-Elemente“, die Farben und Strukturen des neuen Erscheinungsbildes nicht nur abbilden, sondern erzeugen. Einige Outdoor-Elemente wurden von den bereits installierten Stelen funktional weiterenwickelt.

Entstanden ist kein modulares, sondern ein additives System mit einzelnen prägnanten „Typen“. Zusammen entsteht eine bunte Familie!

Ein Ebenenplan, direkt auf einen der Betonkerne aufgebracht, gibt den Besuchern einen eindrucksvollen Gesamtüberblick über alle Raumangebote und Nutzungen des Innovation Centers.

Farbiges Interior lässt auf den Signageelementen lebhafte Spiegelungen entstehen, Zellformen und „Strings“, die die Markenidentität von Merck ausmachen.

Moniteurs gestaltete die Bedienoberfläche/UI für die Licht-, Sonnenschutz- und Mediensteuerung, die im gesamten Gebäude per Touch Panel erfolgt.

Grundlage des Masterkonzepts Orientierung für den Gesamtstandort Darmstadt war die Benutzergruppenanalyse, die Ermittlung der Anforderungen an das neue Signagekonzept sowie die Abstimmung mit allen Stakeholdern.

Ein Reihe von neuen Piktogrammmotiven repräsentieren das innovatives Arbeitumfeld: Co-creation, Recreation, Lab, Telephone booth – new work environments.

Nahtloser Übergang von Branding und Signage im Foyer des Forschungslabors.

Ein stringentes Farbkonzept lässt das neue Signage in seiner Gesamtheit bunt erscheinen, erfüllt jedoch funktionale Anforderungen an Leit- und Orientierungssystemen wie Wiedererkennbarkeit, Lesbarkeit, Maintenance.

Rings um das Innovation Center und den Emanuel-Merck-Platz erfolgt eine Wegweisung für Besucher und Mitarbeiter. 2018 wird das gesamte Merck-Areal mit dem neuen Signage ausgestattet.