Kunsthalle Praha

Besucherleitsystem

Die Kunsthalle Praha, die mit ihrem Namen auf die multikulturelle Vergangenheit Prags anspielt, belebt das GebĂ€ude der ehemaligen Zenger-Transformationsstation im historischen Zentrum von Prag wieder. An diesem exponierten Standort ist es fĂŒr ein möglichst breites Publikum zugĂ€nglich. 


Kunsthalle Praha
Leit- und Orientierungssystem

Prag 2022

Auftraggeber
Pudil-Familienstiftung
Property KlĂĄrov a.s.

FlÀche
6.000 mÂČ

Architektur
Schindler Seko Architekti s.r.o.

Interiordesign
Axel Kufus, Marlene Oeken

Corporate Design
Studio Najbrt

Fotos
Stefan Schilling

Das Leitsystem fĂŒhrt die Besucher zu und durch drei große GalerierĂ€ume, den Designshop, das Bistro und das CafĂ©. Das GebĂ€ude wurde grĂ¶ĂŸtenteils entkernt und neu ausgebaut. Jedoch sind auch Teile des Bestandes belassen und so enstand ein spannendes Raumerlebnis mit etlichen Zwischenebenen, Ausblicken und Austritten fĂŒr die Besucher. Eine komplexe Herausforderung.

Der prĂ€gnante Pfeil, hergeleitet aus dem Logo der Kunsthalle weist nicht nur die Richtung, sondern fasst fĂŒr den Betrachter die einzelnen Ziele zusammen. Die von Mark Pistora gezeichnete Schrift, basiert auf einer Vorlage von Jan Tschichold. 

Die formal aus der Schrift abgeleiteten Piktogramme, die Buchstaben und der Pfeil sind die aus brĂŒniertem Eisen erstellt und einzeln auf dem grob geschlagenem Beton aufgebracht. Der Kontrast dieser Materialien, das Pure der Anwendung und die Leichtigkeit der Anordnung erzeugen einen visuellen Reiz, der sich im Interior entfaltet aber doch zu Gunsten der Kunst zurĂŒcktritt.